Chronik-Fotos

Die Bundesversammlung des DKV hat heute Dr. Siegfried Wolf, Dieter Mansky und Ehrenpräsident Roland Hantzsche mit dem 9. Dan ausgezeichnet. Ebenfalls damit geehrt wurden Günter
Mohr, Klaus Sterba und Toshia Koda.

Das Präsidium des DKV gratuliert den neuen hohen DAN-Trägern ganz herzlich!

KDNW-Tag 2017

Wir wünschen den Teilnehmern einen lehrreichen Verbandstag am Samstag.

Fotos von Deutscher Karate Verbands Beitrag

Shotokan-World-Cup 2017 (WSKA) in Treviso/Italien

Mit einer beachtlichen Medaillenausbeute kehrte die deutsche Delegation vom Shotokan World-Cup 2017 im italienischen Treviso zurück. Insgesamt kämpften 429 Sportler-/innen (752 Nennungen) aus 27 Nationen in der Palaverde Arena in den Disziplinen Kata und Kumite Einzel/Team um die begehrten WSKA-Titel.

Seitens des Deutschen Karate Verbands (DKV) wurden 6 Sportler-/innen für den Shotokan World-Cup 2017 nominiert. Begleitet wurden sie von Gunar Weichert (Offizieller/Coach), Thomas München (Coach) sowie dem WSKA/ESKA-Kampfrichter Nico Di Grigoli.

In der Disziplin Kata stellten die deutschen Damen gleich mehrfach ihre internationale Klasse unter Beweis. Louisa Winstel konnte gleich zwei WSKA-Titel einheimsen. Souverän gewann sie jeweils die Goldmedaille (Disziplin Kata Einzel Damen) in den Altersklassen Kadetten und Junioren. Bronze konnte sich Sophia Graf in der Kategorie Kata Einzel Damen Senioren sichern.

In einem spannenden Kata-Team-Finale (Altersklasse Senioren) belegte das deutsche Trio mit Sophia Graf, Zoe Bach und Olivia Kittel einen hervorragenden 2. Platz und sicherten dem deutschen Team in der Disziplin Kata somit eine weitere Medaille.

In den Kumitewettbewerben gingen Aleksandar Blagojevic und Felix Duttenhofer für den DKV an den Start, schieden aber leider gegen ihre starke internationale Konkurrenz frühzeitig aus dem Wettkampfgeschehen aus.

Der nächste internationale Shotokan-Wettkampfhöhepunkt (Shotokan-Europa-Cup / ESKA) findet vom 24. - 26.11.2017 in Matosinhos/Portugal statt.

Text/Bilder: DKV Shotokan

Unsere Apps möchten übrigens immer noch gerne auf eure Smartphones - ober habt ihr sie schon? ;-)

WM-Tag 5, Sonntag, 29.10.2017

Impressionen vom letzten WM-Wettkampftag in Santa Cruz de Tenerife

Das Programm für den morgigen letzten WM-Wettkampftag in Santa Cruz de Tenerife, Sonntag 29.10.2017

🥋Vorrunden Kumite U21 männlich und weiblich

👉10.00 Uhr Tatami 1 Kumite U21 männlich -60kg
Felix Kuse
1.Runde gegen Oleg Melekhin/Weißrussland

👉10.00 Uhr Tatami 3 Kumite U21 männlich -67kg
David Kuhn
1.Runde gegen Ercan Kacar/Türkei

👉11.15 Uhr Tatami 4 Kumite U21 männlich -75kg
Maximilan Bauer
1.Runde gegen Jordan Maher/Australien

👉12.05 Uhr Tatami 2 Kumite U21 männlich -84kg
Marcel Baun
1.Runde gegen Terry Brigdale/England

👉12.30 Uhr Tatami 6: Kumite U21 weiblich -68kg
Johanna Kneer
1.Runde Freilos
2.Runde gegen Nina Vorderleitner/Österreich oder Marta Boguslaw/Polen

👉14.20 Uhr Tatami 2: Kumite U21 weiblich +68kg
Charlotte Grimm
1.Runde gegen Ana Rita Oliveira/Portugal

🍀🍀🍀Allen deutschen Teilnehmern viel Erfolg!🍀🍀🍀

🥉🥉🥉Hier noch einmal unsere WM-Bronzemedaillengewinnerin Anna Miggou🥉🥉🥉

WM-Tag 4, Samstag, 28.10.2017

Impressionen vom vierten Wettkampftag mkit den Wettbewerben der Jugendlichen und U21 weiblich

Fotos von Deutscher Karate Verbands Beitrag

🥉🥉Anna Miggou gewinnt WM-Bronze Kumite U21 weiblich -61kg🥉🥉

1.Runde Freilos
2.Runde 4:0 gegen Adriana Nicolaie/Neuseeland
3.Runde 2:1 gegen Kanako Oryu/Japan
4.Runde 0:1 gegen Gwendolyne Philippe/Frankreich

Trostrunde
6:0 gegen Anna Rodina/Russland
4:0 gegen Nina Radjenovic/Schweiz

Klasse!!!!

ANNIKA SUMMA, SEDEN BUGUR UND SHARA HUBRICH ERKÄMPFEN PLATZ FÜNF BEI DER WM

Nach starken Kämpfen in der Klasse Kumite Jugend weiblich +54kg gegen Macau/8:0, Iran 3:0, Frankreich 4:1 und Belgien 3:3 (Sieg durch Senchu) unterliegt die Saarwellingerin Annika Summa im WM-Halbfinale gegen Norwegen sehr unglücklich durch Disqualifikation. Gegen die Kroatin Nuic reichte es dann leider nicht zum Sieg. Damit erreichte Annika den fünften Platz.

Seden Bugur gewann in der Kategorie Kumite Jugend weiblich -47kg nach einem Freilos sensationell gegen Japan. Im nächsten Durchgang gegen die Schweiz verpasst die Berlinerin aber knapp mit 0:1 den Schritt in die nächste Runde.

Da die Schweizerin aber das Finale erreichte, hatte Seden noch die Chance WM-Platz drei zu erreichen. Nach Siegen über Australien und Italien gelang es Seden im Kampf um Bronze gegen eine indonesische Athletin leider nicht zu gewinnen. Somit muss sich die Berliner leider mit dem fünften Rang zufrieden geben. Trotzdem Kompliment zu dieser tollen Leistung.

Shara Hubrich gewann in der Kategorie Kumite U21 weiblich -50kg die ersten fünf Durchgänge, verlor aber im Anschluss gegen eine Kämpferin aus dem Iran. Den Kampf um Platz drei gegen eine Athletin aus der Dominikanischen Republik verlor Shara etwas überraschend und belegte damit ebenfalls Platz fünf.

Fotos von Deutscher Karate Verbands Beitrag

🏆🏆🏆Der Fahrplan für den morgigen vierten WM-Wettkampftag, Samstag, 28.10.2017🏆🏆🏆

🥋Vorrunden Kumite Jugend männlich und weiblich
10.00-13.30 Uhr

👉10.00 Uhr Tatami 1: Kumite Jugend männlich -52kg
10.Kampf: Lucas Obitz gegen Luciano Carmine/Italien

👉10.00 Uhr Kumite Jugend männlich -57kg Tatami 3
5.Kampf: Janne Haubold gegen Albin Merovci/Rep. Kosovo

👉11.40 Uhr Kumite Jugend weiblich -47kg Tatami 1
8.Kampf: Seden Bugur Freilos und dann gegen Natsuki Amamoto/Japan oder Rawan Elshahat/Ägypten

👉11.40 Uhr Kumite Jugend weiblich +54kg Tatami 6
9.Kampf: Annika Summa gegen Marta De Jesus/Macau

👉11.55 Uhr Kumite Jugend weiblich -54kg Tatami 4
8.Kampf: Jasmin Königs gegen Alexandra Wainwright/USA

🥋Vorrunden U21 weiblich -50kgh, -55kg und -61kg
13.30-17.00 Uhr

👉13.30 Uhr Kumite U21 weiblich -50kg Tatami 5
5.Kampf: Shara Hubrich Freilos und dann gegen Julia Reiter/Österreich

👉14.25 Uhr Kumite U21 weiblich -55kg Tatami 1
10.Kampf: Gizem Bugur gegen Monika Pendarovska/Mazedonien

👉15.00 Uhr Kumite U21 weiblich -61kg Tatami 3
14.Kampf: Anna Miggou Freilos und dann gegen Ndriana Nicolaie/Neuseeland oder Jiryon Ko/Nord Korea

🥋Trostrunden
15.00-17.00 Uhr

🥋Eröffnungszeremonie
17.00-18.00 Uhr

🥋Finals und Siegerehrungen
18.00-19.50 Uhr

VIZE-WELTMEISTERIN MADELEINE SCHRÖTER
Kumite Junioren weiblich +59kg

Herzlichen Glückwunsch

WM-Tag 3, Freitag, 27.10.2017

Impressionen vom dritten Wettkampftag in Santa Cruz de Tenerife

Fotos von Deutscher Karate Verbands Beitrag

Herzlichen Glückwunsch Jonas und Edgard zu euren Platzierungen bei der WM in Teneriffa.

Jonas Kerber, 7.Platz von angetretenen 48 Athleten
Edgard Merkine, 11.Platz von 57 angetretenen Athleten

#karatetenerife2017 #teamdeutschland

Fotos von Deutscher Karate Verbands Beitrag

Das WM-Programm für morgen, Freitag, 27.10.2017:

Trostrunden Kumite Junioren
10.30-11.30 Uhr

Kumite Junioren männlich -55kg
1.Durchgang
Edgard Merkine gegen Eduars Suyetov/Lettland
(Trostrundenbaum als Screenshot anbei)

Kumite Junioren männlich +76kg
1.Durchgang:
Jonas Kerber gegen Eriks Mednikovs/Lettland oder Aharon Sargsyan/Armenien
(Trostrundenbaum ist online noch nicht abrufbar)

Bronze Matches Kata/Kumite
13.00-16.00 Uhr

Finale
17.50Uhr
Kumite Junioren weiblich +59kg
Madeleine Schröter gegen Sofya Berultseva/Kasachstan

Siegerehrungen
18.10 Uhr

🏆🏆🏆Viel Erfolg!!!🏆🏆🏆

Vision Gold

Schaut euch das mal an. Lohnt sich. http://www.visiongold.tv/sendung.html #olympics #TeamD #wirfuerd

Das Halbfinale im Video zum genießen!

WM-Tag 2, Donnerstag, 26.10.2017

Impressionen vom 2.Wettkampftag in Santa Cruz de Tenerife

Das Wettkampfprogramm für den morgigen WM-Tag in Santa Cruz de Tenerife, Donnerstag, 26.10.2017

Vorrunden der Wettbewerbe Kumite Junioren Einzel:

10.00 Uhr Kumite Junioren weiblich -48kg
Priti Pelia

12.00 Uhr Kumite Junioren männlich -55kg
Edgard Merkine

14.30 Uhr Kumite Junioren weiblich -59kg
Madeleine Schröter

16.30 Uhr Kumite Junioren männlich -76kg
Stanislav Littich

16.55 Uhr Kumite Junioren männlich -68kg
Michel-Justin Boldt

19.45 Uhr Kumite Junioren männlich +76kg
Jonas Kerber

🏆7.PLATZ BEI DER WM FÜR LUKAS GRIMM🏆
Kata Einzel U21 männlich

5:0 gegen Mexiko
5:0 gegen Kanada
5:0 gegen Schweden
1:4 gegen Spanien
Trostrunde
0:5 gegen Italien

Herzlichen Glückwunsch zu dieser starken Leistung und den Platz in den Top-Ten der WM.

WM Tag 1, Mittwoch 25.10.2017

Impressionen von den Kata-Einzel-Wettbewerben in Santa Cruz de Tenerife

WM Jugend und Junioren- Ready for Take Off
#wkfkarate2017 #teamdeutschland #karatetenerife2017

WKF Online Registration: World Junior, Cadet and U21 Championships 2017

Morgen beginnen die ersten Wettkämpfe der Karate Weltmeisterschaften der Jugend, Junioren und U21 in Santa Cruz/Teneriffa.

Tag 1, Mittwoch, der 25.10.2017 wird ausschließlich von den Kata-Einzel-Wettbewerben bestimmt. Hier sind unsere sechs deutschen Athletinnen und Athleten im Überblick: (Bitte beachten, dass in Deutschland im Vergleich zu Santa Cruz die Zeit eine Stunde voran ist)

10.00-15.00 Uhr Vorrunden der Karate Wettbewerbe

Kata Einzel Jugend weiblich Jessie Naujoks
Kata Einzel Jugend männlich Marius Werz

Kata Einzel Junioren weiblich Louisa Winstel
Kata Einzel Junioren männlich Morris Tellocke

Kata Einzel U21 weiblich Daniela Woelke
Kata Einzel U21 männlich Lukas Grimm

15.00-16.00 Uhr Trostrunden

16.30-19.15 Uhr Kleine und große Finals

Viel Erfolg!

Die Auslosungen sind nun online abrufbar:
https://www.sportdata.org/wkf/set-online/veranstaltung_info_main.php?active_menu=calendar&vernr=130&ver_info_action=catauslist#a_eventheadend

Aktuelle Bilder:
http://www.karate.de/medien/fotos/2017/wm-jugend-junioren-und-u21-in-santa-cruz-25-29102017

#karatetenerife2017

WM-Training

Impressionen rund um das WM-Team in Santa Cruz de Tenerife21.-24.10.2017

Fotos von Deutscher Karate Verbands Beitrag

Weltmeisterschaften Jugend, Junioren und U21 in Santa Cruz de Tenerife

💪💪💪"Make it happen!"💪💪💪

🏆🏆🏆

http://www.karate.de/medien/top-news/31513-dkv-nachwuchs-greit-nach-gold

Training Kumite U18 & U21

WM-Training

Impressionen rund um das WM-Team in Santa Cruz de Tenerife21.-24.10.2017

Fotos von Deutscher Karate Verbands Beitrag

Deutsche Karate-Zukunft beweist große Klasse
- Deutsche Schülermeisterschaften in Bielefeld

Bielefeld. Insgesamt 554 Starterinnen und Starter reisten am 21. Oktober nach Ostwestfalen um die Deutschen Meistertitel in den Alterklassen U12 und U14 zu erkämpfen.

Das Karate Dojo Mushin Halle unter der Leitung von Detlef Hans Serowy richtete bereits zum zweiten Mal die Deutsche Meisterschaften aus und setzte wieder Maßstäbe in Organisation und Gastfreundschaft.

Als Austragungsort ließ die Bielefelder Seidensticker Halle für die Teilnehmer, Offiziellen und Gäste keine Wünsche offen und bot ideale Bedingungen für hervorragende Karate-Wettbewerbe.

Die DKV-Wettkampfkomission um Heinke Eltze gestaltete wie gewohnt einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Ob an den Kampfflächen oder rund um die Wettkampfstätte, dank aller Beteiligten waren die Karate-Gäste aus Nah und Fern sprichwörtlich „in besten Händen“.

Entsprechend stark präsentierte sich dann auch der Karate-Nachwuchs in den Wettbewerben der Disziplinen Kata Einzel, Kata-Mannschaft und Kumite Einzel.

Mit überzeugendem Technikrepertoire, großem Kampfgeist und teilweise bereits ausgeklügelter Taktik traten die Wettkämpferinnen und Wettkämfer auf die Tatamis und maßen sich in sportlich-fairen Begegnungen.

Die Finalrunden, die durch die Worte des Bundesjugendreferenten Vico Köhler und die Bürgermeisterin der Stadt Bielefeld Frau Schrader eröffnet wurden, boten dann allen Zuschauern Karate auf nationalem Top-Niveau.

Besonders bemerkenswert war, dass bei den Resultaten der DM die Bestenliste sehr breit gefächert war.

Insgesamt fünf Landesverbände erzielten jeweils drei Mal den Platz auf dem obersten Siegertreppchen. Somit entschieden sich die vorderen Platzierungen im Medaillenspiegel erst durch die erkämpften Silbermedaillen.

Dabei setzte sich der Thüringer Karateverband hauchdünn vor dem Rheinland-Pfälzischen Karate Verband und dem Karate Dachverband Nordrhein-Westfalen durch.

Herzlichen Glückwunsch an alle erfolgreichen Karateka und viel Erfolg für die weiteren zukünftigen Herausforderungen.

Text: Christian Grüner
Bilder: Ralf Wolbers

Die neuen Deutschen Schülermeisterinnen und Meister:

Nguyen Tien Thanh/Karateverein Bushido Leipzig e.V.
Schüler A Kata Einzel Jungen

Esen Cagri/TSV Holßel e.V. - Abt. Karate
Schüler A Kata Einzel Mädchen

KG Nippon / SKIP / TV 1861 - Wagner Moritz-Till
- Lück Andrew
- Lück Aaric_Liam
- Hadizadeh Julian
Schüler A Kata Team Jungen

Chikara Club Erfurt
- Fundheller Lisa
- Riedel Hannah
- Wetzel Chiara
Schüler A Kata Team Mädchen

Seifert Nikita/KSC Puderbach
Schüler A Kumite Einzel Jungen +50 kg

Schmitz Timo/Rhein Berg Karate Bergisch Gladbach e.V.
Schüler A Kumite Einzel Jungen -38 kg

Diemar Antoine/KD Chikara-Club Erfurt e.V.
Schüler A Kumite Einzel Jungen -44 kg

Thran Melvin/Sportgemeinschaft Anhausen e.V.
Schüler A Kumite Einzel Jungen -50 kg

Hüser Jana/Chikai Karate-Do Wettringen e.V.
Schüler A Kumite Einzel Mädchen +49 kg

Eckstein Esther/KSC Puderbach
Schüler A Kumite Einzel Mädchen -43 kg

Bitsch Mia/Sportcenter Bushido Waltershausen
Schüler A Kumite Einzel Mädchen -49 kg

Lück Andrew-Lyle/Karate Schule Nippon Bremerhaven e.V.
Schüler B Kata Einzel Jungen

Berger Elisabeth/Karate-Dojo Straubing e. V.
Schüler B Kata Einzel Mädchen

Kronhardt Devin-Tiago/Karate-Akademie Göttingen e.V.
Schüler B Kumite Einzel Jungen +38 kg

Kindler Ian/Funakoshi Karate Northeim e. V.
Schüler B Kumite Einzel Jungen -32 kg

Boger Paul/KJC Ravensburg e.V.
Schüler B Kumite Einzel Jungen -38 kg

Preisel Diana/Karate Schule Nippon Bremerhaven e.V.
Schüler B Kumite Einzel Mädchen +36 kg

Meinert Jaqueline/Sei-Wa-Kai Meißen e.V.
Schüler B Kumite Einzel Mädchen -30 kg

Lindstädt Marlene/USC-Duisburg
Schüler B Kumite Einzel Mädchen -36 kg

WM-Training

Impressionen rund um das WM-Team in Santa Cruz de Tenerife21.-24.10.2017

Fotos von Deutscher Karate Verbands Beitrag

Karate Weltmeisterschaften Jugend, Junioren und U21 in Santa Cruz/Teneriffa

Vom 25.-29.Oktober versammelt sich auf der spanischen Urlaubsinsel die Karate-Elite um in den Altersklassen U16, U18 und U21 die Weltmeistertitel in den Kategorien Kata und Kumite zu ermitteln.

1743 Athletinnen und Athleten aus 109 Nationen bestätigen drei Jahre vor den Olympischen Spielen 2020 in Tokio das Jahr der Melderekorde bei WKF-Turnieren weltweit.

Fünf spannende Wettkampftage mit einem Mammutprogramm, bestehend aus hochklassigen Kata- und Kumitebegegnungen erwarten die Gäste aus aller Welt- mittendrin auch eine 25-köpfige Auswahl der besten deutschen Nachwuchs-Karateka.

Die DKV-Bundestrainer Efthimios Karamitsos und Thomas Nitschmann haben eine schlagkräftige Auswahl nominiert und intensiv auf die größten Karate-Nachwuchsmeisterschaften aller Zeiten vorbereitet. Unterstützt wird das Coach-Trio von Christine Heinrich (Kata) und den neu-benannten Bundestrainer Assistenten Tim Milner, Alexander Heimann (beide Kumite).

Um touristischen Seiten des Austragungsortes besser kennen zu lernen bleibt Team Deutschland hierbei wenig Zeit, gilt es für alle Beteiligten, sich zu akklimatisieren und den letzten Schliff für die Wettkämpfe Sportarena Santiago Martin zu bekommen.

Die Athleten Morris Tellocke, David Kuhn, Anna Miggou, Johanna Kneer, Madeleine Schröter und Maximilian Bauer zählen zu den erfahrensten Athleten der deutschen Delegation, alle erkämpften bei den veregangenen Welt- oder Europameisterschaften bereits Edelmetall und zählen in ihren Disziplinen zum erweiterten Favoritenkreis im Kampf um Edelmetall.

Aber auch die vielen Newcomer im DKV-Team haben sich für die anstehenden Titelkämpfe vorgenommen gegen die internationale Konkurrenz mit ihrem Können zu überzeugen.

Wir drücken dem Deutschen Team fest die Daumen!

Anbei ein paar erste Eindrücke aus Santa Cruz, weitere Bilder https://www.facebook.com/pg/dkvkarate/photos/?tab=album&album_id=1983071115066359 und auf http://www.karate.de/medien/fotos/2017/wm-jugend-junioren-und-u21-in-santa-cruz-25-29102017

Alle Startern und Starterinnen viel Erfolg bei der DM Schüler und der DM Masterklasse an diesem Wochenende.

Bei der K1 Series A in Salzburg gab es noch zweimal Edelmetall: GOLD für das Kata Team Damen. Und GOLD für Jonathan Horne in der Klasse + 84 kg. Gratulation nach 🇦🇹!

K1 Series A in Salzburg: Noah Bitsch holt Bronze im Kumite bis 75kg. David Kuhn erringt bis 67 kg Rang fünf. Heute geht’s noch weiter in der Mozart-Stadt.

„Deutscher Karate Verband e.V.“ im App Store

Info für Apple-Nutzer: Unsere ALTE App aus denn Jahr 2012 wird vom neuen iOS 11 nicht mehr unterstützt. Wir haben sie daher in Rente geschickt. Unsere aktuelle App ist hier im AppStore zu laden:

Deutscher Karate Verband e.V. von vmapit GmbH

https://itunes.apple.com/de/app/deutscher-karate-verband-e-v/id1257272132?mt=8

Auf ins nächste K1 Series A-Turnier. An diesem Wochenende gehen in Salzburg für Deutschland an den Start: Kumite Herren: Patrick Urban, Marian Dreier, David Kuhn, Dany Nkelani, Robin Winters, Maximilian Bauer, Noah Bitsch, Nico Drexel, Marcel Baun, Philipp Tepel, Jonathan Horne. Kumite Damen, Senioren: Shara Hubrich, Jana Bitsch, Gizem Bugur, Anna Miggou, Anna Marie Waurick, Johanna Kneer
Kata: Jasmin Bleul, Christine Heinrich, Sophie Wachter, Ilja Smorguner, Philip Jüttner. Viel Erfolg!

Wir gratulieren offiziell unseren Kader-Athleten Jasmin Bleul und Philip Jüttner zur Hochzeit. Dem Kata-Paar wünschen wir alles Gute zum gemeinsamen Lebensweg - und weiter viel Erfolg ;-) (Hoffentlich habt ihr schön geflittert!)

Johanna Kneer holt Bronze bei der K1 Series A in Istanbul. Anna Miggou kommt mit einem siebten Platz zurück aus der Türkei.

Fotos von Deutscher Karate Verbands Beitrag

Karate und Oper - dass das passt, zeigen die BlackBeltArtists, die mit dem bekannten Produzenten Christoph Hegel und dem DKV auf großer Bühne auftraten. Hier ein Bericht dazu:

Karate meets Carmina Burana
• Spektakuläre Demonstration im Rahmen der IGA in Berlin

Wir als Karateka sind uns einig, unser Kampfsport ist sehr vielfältig. Dass man aber aus Karate gleich einen Tanz zu Carl Orffs Carmina Burana choreografieren kann, daran glauben die wenigsten. Die Blackbelt Artists haben dieses zusammen mit dem renommierten Produzenten und Dirigenten Christoph Hagel nach vielen Hochs und Tiefs endlich live auf die Bühne gebracht und der Erfolg war phänomenal.

Am 16. und 17. September fanden die Aufführungen von Carmina Burana auf der Bühne der Arena der Internationalen Gartenausstellung in Berlin-Marzahn statt. Schon im Besucherzentrum der IGA wies ein Werbebanner alle Besucher auf die Show, die Blackbelt Artists und den DKV hin.

Beide Open Air Vorstellungen von Carmina Burana wurden live von den Berliner Symphonikern und dem Ernst-Senff-Chor sowie Opern-Sängern gespielt. Unsere Blackbelt Artists traten auf der Bühne zusammen mit Hip Hoppern, Artisten von der Staatlichen Artistenschule Berlin und Ballett-Tänzern auf. Zusätzlich wirkten auch Jugendgruppen aus Marzahn mit.

Beide Vorstellungen waren fast bis auf den letzten Platz ausgebucht, so dass insgesamt knapp 10.000 Zuschauer sich von der tollen Performance begeistern lassen konnten. Dabei bekamen die Karateka Szenen-Applaus und Standing Ovations.

Mit diesem Erfolg hätte keiner gerechnet. Neben Jörg Auffarth, dem Gründer und Ideengeber der Gruppe, gehören die Karateka des JV Bockhorn (Niedersachsen) Silke Auffarth, Malin Nebel und Moritz Roth sowie der Rostocker Kenny Grafenhorst zu der Gruppe und reisten bereits eine Woche vor der Veranstaltung zu den Proben nach Berlin an.
Zuvor wurde im Verein geprobt, choreografiert und per Video dem Echo-Klassik Preisträger Christoph Hagel zur Kommentierung übersendet. In der letzten Probewoche ging es dann auf die echte Bühne und es wurde jeden Tag mit Orchester, Chor und den anderen Darstellern geübt. Das wurde zur Herausforderung, da die Musik vom Band natürlich ganz anders klingt als live.

Zusätzlich waren auch noch die Tempi anders. Doch am Ende saß die Performance und der tosende Applaus mit nicht endenden Bravo-Rufen gab den Blackbelt Artists Recht. Auch der RBB kam zu den Proben und zeigte einige Ausschnitte in seiner Fernseh-Sendung Zibb live von der Bühne, inkl. einem Interview mit den Blackbelt Artists.

Aufgrund des Erfolgs werden die Karateka im nächsten Frühjahr mit dem Stück Carmina Burana auf Tournee gehen. Insgesamt 10 Vorstellungen in München, Nürnberg und Berlin sind geplant. Die genauen Daten stehen aktuell noch nicht fest. Für die Tour werden aber noch Karateka gesucht, die dabei sein wollen. Voraussetzung ist, mindestens in einem Kata-Landeskader aktiv gewesen zu sein.

Einfaches musikalisches Verständnis ist ebenfalls notwendig und vor Allem Disziplin und Leidenschaft. Wenn ihr Interesse oder Fragen habt, schickt einfach eine Email an blackbeltartists@gmx.de.
Text: Jörg Auffarth /Bilder: Farali- Productions, Niklas Faralisch

Der nächste Einsatz: Bei der K1 Series A startet an diesem Wochenende in Istanbul auch eine DKV-Auswahl. Drückt die Daumen!

Das Team besteht aus: Patrick Urban, David Kuhn, Robin Winters, Maximilian Bauer, Noah Bitsch, Nico Drexel, Marcel Baun, Philipp Tepel, Jonathan Horne, Shara Hubrich, Jana Bitsch, Gizem Bugur, Anna Miggou, Anna Marie Waurick, Johanna Kneer, Jasmin Bleul, Christine Heinrich, Ilja Smorguner und Philip Jüttner.

Fotos von Deutscher Karate Verbands Beitrag

Der DKV kooperiert mit My Fitness Card und betritt Neuland. Mehr in diesem Dojonewsletter.

Chronik-Fotos

Am vergangen Wochenende hat das Gojuryu-Team Deutschland mit einer Delegation bei der WGKF Championship teilgenommen und sehr erfolgreich abgeschnitten: 11x Gold. 6x Silber, 5x Bronze. Wir gratulieren

Kontaktsportarten stellen kein Risiko für neurokognitive Fähigkeiten dar

Lesenswert: Kontaktsportarten stellen kein Risiko für neurokognitive Fähigkeiten dar - Kontaktsportarten stellen kein Risiko für neurokognitive Fähigkeiten dar https://www.pressetext.com/news/20170916003

Fotos von Deutscher Karate Verbands Beitrag

Wolfgang Weigert vertritt Weltverband WKF beim Paralympischen Kongress in Abu Dhabi

Der Beauftragte der WKF für IOC und IPC, Wolfgang Weigert, vertrat den Weltverband bei dem Paralympischen Kongress in Abu Dhabi. Dieser Kongress stand unter dem Vorzeichen der Wahl eines neuen IPC Präsidenten, da der 16 Jahre lang agierende Sir Philliph Graven satzungsgemäß nicht mehr antreten durfte. Nach einem spannenden Wahlkampf konnte sich der Kanadier Andrew Parsons unter den vier Kandidaten knapp durchsetzen. Spannend wurde es für die WKF, als der Senior Manager für das Paralympische Programm, Jürgen Padberg, die Kriterien für die Teilnahme an den Paralympischen Spielen 2024 in Paris bekannt gab. Es sind harte, aber durchaus für die WKF machbare Kriterien, die allerdings mit einem harten Konkurrenzkampf anderer aufstrebender Sportarten verbunden sind. Die Bewerbung dazu muss bereits Ende Oktober erfolgen, die dann nominierten Sportarten für Paris werden aber erst im Januar 2019 benannt.

Fotos: Wolfgang Weigert beim Kongress und mit dem Präsidenten des Deutschen Behinderten Sportfachverbandes, Julius Beucher und dem deutschsprachigen IOC Mitglied Sam Ramsamy, der hier das IOC vertrat.

Deutscher Karate Verband

http://www.karate.de

DKV. Der Verband.

Der Deutsche Karate Verband ist der offizielle Fachverband für Karate in Deutschland. Er wird als einziger vom Bundesministerium des Innern gefördert und ist als Mitglied des Deutschen Olympischen Sportbundes vom IOC anerkannt.

16 Landesverbände mit über 2.300 Vereinen, Clubs und Schulen mit insgesamt ca. 110.000 Mitgliedern haben bei uns im DKV ihre Heimat.

Unser Sport.

Karate ist eine faszinierende, vielfältige und dynamische Kampfkunst, die Neu- Beginner wie auch langjährige Karateka fesselt.

Die Haupt- Schwerpunkte des Karate-Trainings sind die Schulung der Koordination, der Konzentration und des Selbstbewusstseins. Dabei ist Karate ein lebenslanger Begleiter. Denn viele Vereine im DKV bieten Karate-Kurse schon für Kinder ab 4 Jahren an. Auch gerade bei Menschen im „best- age“ erfreut sich unsere Sport immer größerer Beliebtheit. Nicht ohne guten Grund wurde Karate deshalb vom DOSB als Gesundheitssport eingestuft.

Wir sind Karate.

Viele Argumente sprechen für den Deutschen Karate-Verband. Denn nur wir bieten im Karate ein so unglaublich breites Spektrum an Möglichkeiten und Betätigungsfeldern.

Alle Mitglieder des DKV haben die Möglichkeit, aus einem großen Angebot zu wählen. So kann man Karate als Weg zur Persönlichkeitsentfaltung, zur Förderung der Fitness oder zur Selbstbehauptung und Selbstverteidigung betreiben. Karate ist aber auch ein populärer Wettkampfsport. Athleten des DKV sind im Kumite und Kata an offiziellen Wettbewerben sehr erfolgreich, sogar bei Europa- und Weltmeisterschaften sind Deutsche Sportler regelmäßig auf dem Podium vertreten.

Diese Freiheit und Vielfalt an Wahlmöglichkeiten in unserem Verband sowie das Nebeneinander unterschiedlicher Denkweisen und Philosophien ist unser Beitrag zum Verständnis und der Toleranz in unserer Gesellschaft.
Es ist unser „Karate-Do“ – unser Karate-Weg.

Neue Wege.

Neben dem traditionellen Karate, welches überwiegend von den unter¬schiedlichen Stilrichtungen gepflegt wird, liegt es den Verantwortlichen des DKV besonders am Herzen, dass der Verband lebendig ist und sich stets weiter entwickelt.

Dies findet sich vor allen in dem breiten und ständig erweiterten Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten unseres Verbandes wieder. Dort können alle Mitglieder und Vereine des DKV von einer wirklich breit gefächerten Angebotspalette profitieren. Für jedes Interesse ist etwas dabei. Alle DKV-Ausbildungswege sind staatlich anerkannt oder sie besitzen das Gütesiegel des Deutschen Olympischen Sportbundes.

Der Verband kooperiert sehr eng mit Hochschulen, Instituten und renommierten externen Referenten zusammen, um ein hohes Niveau in der Trainer- und Übungsleiterausbildung zu gewährleisten und Innovationen ein zu bringen.

Mit dem Konzept „Budomotion“ wurde beispielsweise jüngst ein neues Gesundheitsprogramm entwickelt. Das Ausbildungsprogramm „Sound-Karate“ spricht besonders unsere jungen Mitglieder an. Damit hat Karate sogar seinen Weg in den Schulsport gefunden.

Diese Erfolge geben dem Deutschen Karate Verband Recht. Sie motivieren uns, den Verband im Sinne der Mitglieder immer weiter zu entwickeln und somit in Deutschland der erste Ansprechpartner für alle Karate- Begeisterten oder die, die es werden wollen, zu sein.